Kompressionsstrümpfe können Thrombosen und Krampfadern bei Schwangeren vorbeugen

Krampfadern und Thrombosen sind problematische Schäden, die bei allen auftreten können, insbesondere bei denen, die Büroarbeit haben, schwanger sind oder viel reisen. Die Schäden entstehen am häufigsten wegen einer schlechten Blut- und Flüssigkeitszirkulation und sollte von allen mit einem Risiko dafür vorgebeugt werden. Kompressionsstrümpfe haben genau diesen Zweck, Schäden in den Beinen vorzubeugen dadurch, dass ein Druck auf die Beine gelegt wird, der die Zirkulation von Blutkörperchen vergrößert und die Beförderung von Milchsäuren und Abfallstoffen beschleunigt. Sie können darauf Nutzen ziehen, wenn Sie viel sitzen, aber insbesondere wenn Sie Aktivitäten treiben, die für die Beine besonders belastend sind, was z. B. beim Laufen der Fall ist, da Knien, Achillessehnen, Schienenbeine und Fußgelenke beschädigt werden können. Eine gute Blutzirkulation ist notwendig, damit der Körper sich schnell und effektiv wiederaufbauen und erholen kann, und das sollte sich die Mehrzahl der Dänen überlegen, da viele von uns den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen. Kompressionsstrümpfe werden auch Laufstrümpfe genannt, da viele von uns sie glücklicherweise benutzen, wenn wir mit dem Laufen anfangen, z.B. wenn der Neujahrsvorsatz durchgeführt werden soll. Viele Leute erleben Überbelastungen, wenn die Laufkarriere angefangen wird, weil sie scharf darauf sind, in Gang zu kommen.