Kompressionsstrümpfe erhöhen die Blutdurchströmung in den Beinen

Sehr Viele wählen Lauftraining als ihre bevorzugte Sportart, man kann trainieren, wenn man Zeit hat und man ist von einem bestimmten Zeitpunkt nicht abhängig. Und wie bei vielen anderen Sportarten, kann man Unmengen an Geld für Ausrüstung für Lauftraining ausgeben.
Einer der ganz großen Trends im Bereich Lauftraining sind Kompressionsstrümpfe, und man sieht immer wieder, dass Läufer diese langen Strümpfe tragen, die bis zu den Knien gehen. Es scheint vielleicht auf dem ersten Blick eine Modeerscheinung unter Läufern zu sein, aber die Meisten wählen tatsächlich diese Art von Strümpfen, weil sie denken, dass sie damit schneller laufen können. Aber ist das die ganze Wahrheit? oder ist es wieder ein Versuch, Leuten Geld abzulocken, die eigentlich nur das Bestmögliche mit ihrem Training erreichen möchten. Darf man die Strümpfe wirkungslose "Gadgets" nennen wie die Nasenpflaster, die die Industrie erfunden hat um mehr Geld zu verdienen?
Aber warum meint man dann, dass Kompressionsstrümpfe eine Wirkung haben, wenn man sie während des Trainings einsetzt?
Es sollte angeblich eine erhöhte Blutdurchströmung in Ruhe und während des Lauftrainings geben, was laut den Herstellern meistens dazuführen sollte, dass man eine bessere Restitution nach Training erlebt. Es sollte auch gerne bedeuten, dass das Laufen leichter vorkommt, das heißt, dass das Laufen weniger hart sein sollte. Das heißt, dass man im Endeffekt mehr leisten kann, weil man die gleiche Müdigkeit während des Trainings nicht erlebt.
Die nächste Frage ist, ob die Strümpfe die Wirkung hat, von der man überzeugt ist. Und das lässt sich schwer feststellen, weil so viele Untersuchungen, die die Wirkung eigentlich nachweisen, nicht gemacht sind. Einige wurden jedoch gemacht und eine davon zeigt, dass eine kleine Verbesserung durch den Einsatz von Kompressionsstrümpfen vorkommen kann. Aber eine der großen Herausforderungen bei diesem Test war die, dass nicht berücksichtigt wurde, ob es ausschließlich eine Placebowirkung war, oder ob es eine rein physiologische Verbesserung war. Aber die Wahrscheinlich, dass sie eine Wirkung haben, ist groß.
Dieser Test basiert auf dem Lauftraining an sich, aber es ist ja auch während der Restitutionsphase, dass die Strümpfe von Vorteil sein sollen. Und es gibt einen rein theoretischen Beleg dafür, dass sie eine Wirkung haben, und das ist darauf zurückzuführen, dass die erhöhte Blutdurchströmung in Ruhe eine gute Wirkung auf die Beine haben kann.
Es darf keinen Zweifel bestehen, dass wir mit Sicherheit viel mehr Untersuchungen sehen werden, die die Wirkung des Einsatzes von Kompressionsstrümpfen während des Laufens erläutern möchten. Das letzte Wort in dieser Angelegenheit ist mit Sicherheit noch nicht gesprochen.